Vorhaben

Raum ist eine basale Bedingung für das Lernen. Schulen können diese Kraft des Raumes nutzen. Schulen mit einer erweiterte Lernkultur sind darauf angewiesen. Sie bedürfen einer dementsprechenden Organisation und Gestaltung ihrer Lernräume. Auch ihre Ausdehnung hinaus in die Natur, das Dorf, die Stadt und die Region ist solchen Schulen ein Anliegen.

 

Das Entwerfen, Planen und Aneignen von Räumen für das Lernen setzt, wenn es im Dialog vollzogen wird, Potentiale für tiefgreifende und nachhaltige Entwicklungen in Schulen, wie auch für Architekturbüros und Behörden frei. Wenn alle Akteure aus Verwaltung, Planung und Schule bereit sind, die Konturen eines schulischen Gesamtkonzeptes in geteilter Verantwortung zu zeichnen und weiter auszugestalten, können kompetent geführte, begleitete und/oder moderierte Prozesse in allen Bereichen für eine lebendige und nachhaltige Entwicklung sorgen.

In unseren Projekten wollen wir Ideen und Ansätze sowie unsere Ergebnisse aus Forschung, Entwicklung und Praxis dazu austauschen und so zu ihrer breiteren Wirksamkeit beitragen.